in the end your dreams will defeat you.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Jin Ho Choi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jin Ho Choi
Rebell
avatar


BeitragThema: Jin Ho Choi   Fr Okt 20, 2017 8:49 pm

Anmeldung




Hallo Fremder. Du vernimmst eine Stimme doch kannst nicht zuordnen aus welcher Richtung sie ertönt. Als du deine Augen öffnest stellst du fest, dass es mitten am Tag ist. Die Sonne strahlt hell am Horizont und doch scheint sich so etwas wie ein Schatten über sie gelegt zu haben. Die Wärme die du sonst gewohnt bist erhältst du nicht. Du stehst auf und stellst fest, dass du auf einem Berg bist und gehst nach vorne bis zur Klippe. Aber ganz langsam, Fremder

Möchtest du dich nicht erst einmal vorstellen?



Charaktername: Jin Ho Choi

Kind [_] | Jugendlicher [x] | Erwachsener [_]

Hast du schon einen Erstaccount? Bitte hier den Namen angeben: Myung Soo Joon

Bist du bereits volljährig: ja

Bitte gib hier das Geburtsdatum und Alter deines Charakters an: 31. Dezember 2029 (17 Jahre)


_____________________________________________________


Bevor wir dich in dieser Welt herum führen, möchten wir dich erst einmal mit dieser vertraut machen. Seoul und sein Umfeld ist bereits vor Jahren den Silla zum Opfer gefallen, nachdem ein Virus die Menschheit und Vegetation zum Mutieren brachte. Die Welt so wie du sie vermutlich kennen gelernt hast, existiert also nicht mehr. Hat das deinen Charakter grundlegend verändert oder konntest du dich mit dieser Weltveränderung arrangieren?



Charakterkonzept (min. 200 Wörter): (Beschreibe deinen Charakter. Wie ist er so drauf? Was hast du für ihn geplant? Hast du vielleicht einen Wunsch, in welche Gruppierung dein Charakter kommen soll, dann kannst du diesen hier ebenso angeben.

Antwort: Jinho ist das Gegenteil von leise, dass Gegenstück zu Benehmen und die Differenz von Furcht. Er kennt die Welt vor seinem Zerfall nicht, da er in dieser geboren wurde und aufwuchs. Bereits früh lernte er, dass das Überleben das Wichtigste ist in diesem ganzen Chaos und das man sich untereinander helfen muss, um das Überleben von sich selbst und anderen gewährleisten zu können. Gleichzeitig kann er die Ernsthaftigkeit des Ganzen erkennen, nimmt dies jedoch stets auf die leichte Schulter. Er macht Ärger wo er kann und nimmt diese Ernsthaftigkeit als Anlass dazu, Spaß zu haben. Er sorgt nicht selten dafür, dass seine Mitmenschen mit dem Kopf schütteln oder ein ernstes Wort mit ihm reden müssen -- auch wenn diejenigen dabei auf taube Ohren stoßen. Bereits fünf Sekunden später steht der nächste Ärger mit ihm ihm Haus, wobei man dabei auch von gefährlichen Aktionen sprechen kann. Für ihn ist das Ganze ein Spiel, eine Simulation und anscheinend muss erst etwas schwerwiegendes passieren, damit er den Ernst der Lage begreift. Trotzdem ist er sehr loyal und hilft auch an Stellen, wo Besetzung knapp am Mann ist. Für Jinho ist unter anderem eine Infiltration ins gegnerische Lager geplant. Da sein Bruder bei den Kkangpae aktiv ist, möchte er natürlich dessen Aufmerksamkeit haben, wozu ihm jedes erdenkliche Mittel willkommen ist. 

1)
Hallo Fremder. Du vernimmst eine Stimme doch kannst nicht zuordnen aus welcher Richtung sie ertönt. Als du deine Augen öffnest stellst du fest, dass es mitten am Tag ist. Die Sonne strahlt hell am Horizont und doch scheint sich so etwas wie ein Schatten über sie gelegt zu haben. Die Wärme die du sonst gewohnt bist erhältst du nicht. Du stehst auf und stellst fest, dass du auf einem Berg bist und gehst nach vorne bis zur Klippe. Was du siehst, lässt dich in deiner Bewegung erstarren. Was siehst du?

Antwort: Ich sehe das übliche Chaos. Das weit entfernte Seoul, grüne Bäume und trotzdem scheint nichts an seinem Ort zu sein, wie es sein sollte. Die Ruhe vor dem Sturm -- ein paar brennende Häuser, irgendwo labt sich ein seltsames Vieh an den Überresten eines Menschen.

2)
Du beschließt der Sache auf den Grund zu gehen und beginnst mit dem Abstieg des Berges. Der Marsch dauerte dich einige Zeit, doch zu deiner Verwunderung passiert nichts ungewöhnliches. Am Ende des Berges entdeckst du eine gemütlich aussehende Bank. Ruhst du dich aus oder gehst du direkt weiter?

Antwort: Ein wenig mir die Beine zu vertreten darf doch gestattet sein, oder? Ist ja nicht so als wäre ich auf der Flucht, ihr Kulturbanausen.

3)
Nachdem du weiter gehst bemerkst du jedoch nach kurzer Zeit, dass dir unwohl wird. Am Wegesrand siehst du eine zerdellte Flasche, die offen ist, der Deckel liegt daneben. Aus ihr strömt ein eigenartiger Geruch. Hand auf das Herz – trinkst du daraus?

Antwort: Mir doch egal was ich mir dadurch einfangen könnte. Ich hab einen beschissenen Virus überlebt, da bringt mich irgend so ein dampfendes Gebräu nicht um, oder? Also klar, ich trink daraus. Krieg ich dadurch Superkräfte?

4)
Du schätzt, dass du inzwischen einige Stunden gegangen bist. Die Sonne neigt sich dem Boden und dir wird bewusst, dass es bald Abend wird. Du solltest dir schnell einen Unterschlupf suchen. Doch plötzlich hörst du neben dir ein eigenartiges Geräusch. Neugierig drehst du dich um und erblickst eine riesige Spinne, die dich bereits in ihrem Visier hat. Sie ist fast so groß wie du, ein beeindruckendes Tier, findest du nicht auch? Was tust du?

Antwort: Also ich hab ja bereits einiges gesehen, aber DAS DA übertrifft so ziemlich alles. Ekelhaftes Vieh. Habt ihr euch mal die zig tausend Augen angesehen wie die einen anstarren? Würde ja am liebsten einen Flammenwerfer nehmen wenn ich einen hätte.. stattdessen verschlägt es mir dann doch etwas die Sprache, während ich etwas verzweifelt nach einem Ausweg suche. 

5)
Bevor sich das spinnenartige Tier auf dich stürzen kann, eilt man dir zur Hilfe. Mit einem gezielten Treffer aus einer Armbrust kippt das Tier letztlich zur Seite und bleibt zuckend liegen. Du bedankst dich bei deinem Retter, erhälst jedoch keine Antwort. Misstrauisch blickt dich der Fremde an, du hast ihn noch nie zuvor gesehen. Was denkst du?

Antwort: Komischer Kerl. Schon einmal was von Höflichkeit gehört? Anscheinend nicht. Das werde ich dem wohl noch beibringen müssen. 

6)
Du hast dich also dazu entschlossen, ihm erst einmal zu folgen. Doch bereits nach wenigen Schritten geratet ihr unter feindlichen Beschuss. Plötzlich ertönt eine weibliche Stimme. Als ihr euch umdreht, steht ihr einer Frau gegenüber, hinter der sich schwer bewaffnete Männer präsentieren. Ihr scheint verloren zu haben. Wie reagierst du?

Antwort: Ich versuche ihr klar zu machen, dass ich nur ein unschuldiger Jugendlicher bin, der sich auf dem Weg nach Hause leider etwas verlaufen hat und bitte daher freundlich um Entschuldigung und das man uns gehen lässt. Doch soll sie bitte die Waffen runter nehmen. Sonst trifft sie wohl möglich noch jemanden, der völlig unschuldig ist.







Während sich die Administration deiner Anmeldung widmet, kannst du bereits einmal überprüfen, ob du dich schon in die Listen eingetragen hast.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soo Jin Chae
Rebell || Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Jin Ho Choi   Mi Okt 25, 2017 1:45 am

Herzlich Willkommen bei den
Rebellen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jin Ho Choi
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
muhanjeoga :: Rollenspiel :: Anmeldung :: Erledigte Anmeldungen-
Gehe zu: